Geister

 

 

Eine Frau in Weiß ist eine Art weiblicher Geist, die sich zu Lebzeiten mit der Untreue ihres Mannes auseinandersetzen musste und deswegen schließlich Selbstmord beging. Sie entführt normalerweise Männer, doch manchmal sind es auch Kinder. Sie werden schon seit Hunderten von Jahren gesichtet, in Hawaii, Mexiko, später auch in den Vereinigten Staaten.

 

 

 

Poltergeistern wird nachgesagt, dass sie sich in Häusern und regelmäßig besuchten Gebäuden einnisten, sich dort durch übernatürliche Geschehnisse wie Klopfgeräusche und umherfliegende Möbel, bemerkbar machen und die dort ansässigen Bewohner oder Besucher gezielt schikanieren. Der Geist selbst ist nach Aussage Betroffener gestaltlos und manifestiert sich auch nicht. Poltergeistaktivitäten unterscheiden sich von traditionellem Spuk durch ihre kurze Dauer und ihre vornehmlich physisch-akustische Aktivitäten.

 

 

 

Eine Banshee ist im schottischen und irischen Volksglauben ein weiblicher Geist, der den baldigen Tod eines Familienmitgliedes ankündigt. Doch existiert auch eine abtrünnige und somit bösartige Art der Banshee.

 

 

 

 

 

In Supernatural sind Geister verstorbene Menschen, die keine Ruhe finden, weil sie noch etwas zu erledigen haben oder auch um Rache zu nehmen. Die meisten Geister, denen Dean und Sam begegnen sind auf Rache aus und bringen andere Menschen oft in Gefahr oder töten sie. Geister sind Menschen, die ermordet oder in den Tod getrieben wurden. Sie finden erst Ruhe, wenn sie ihre Rache bekommen haben oder Frieden schließen können.